Da ich den alten Auswanderer Blog bald löschen will, möchte ich einige Beitrage aus dem alten Blog hier in den neuen überführen.

Vor genau 1 Jahr waren die schrecklichen Unruhen mit mindestens 88 Toten in Bangkok.

Die Schlacht um die Phan Fa: Blutvergießen auf beiden Seiten.

Was ursprünglich eine friedliche Demonstration der Rothemden gegen die Regierung gewesen war, nahm um 20.30 Uhr am Samstag Abend eine tödliche Wendung, als an der Khok-Wua-Kreuzung Granaten geworfen und Schüsse abgegeben wurden.

Die große Gefahr die besteht ist, dass die 100.000 Demonstranten wirklich Amok laufen, sollten ihre Anführer verhaftet werden und ihr Sender sie blind und stumm bleiben lassen. Ohne Führung, nur mit aufgestauter Wut über die unfaire und ungerechte Behandlung, könnte dann wirklich das Chaos ausbrechen.

Prachatai berichtet, dass zwei ausländische Touristen durch Soldaten verletzt worden wären.
Einem hätte man in die Brust geschossen, als er gerufen hatte "Fuck You" …
http://www.prachatai.org/english/node/1726

Ein fünfter Toter wird berichtet. Es ist ein Reporter von Reuters. Er hat asiatische Gesichtszüge. Es ist ein japanischer Journalist.

Tote auf beiden Seiten
Tote auf beiden Seiten! Der halbe Kopf weggeblasen ist keine normale Schussverletzung. Unzenzierter Link

Gleichzeitig wird erklärt, dass es noch viel mehr Tote gegeben hätte, dass aber die Soldaten die Körper hätten verschwinden lassen.

Der Sprecher fordert die Krankenhäuser auf, die toten Menschen auszuliefern. Die Demonstranten würden Tote nun nicht mehr in Krankenhäuser bringen, weil diese mit der Regierung kooperieren und den Behörden erlauben die Toten zu beseitigen.

Die Polizei feuert Tränengas auf der Khao San Road.

Verschiedene Demonstranten und Soldaten wurden bei sich eskalierenden Zusammenstößen in Bangkok … verletzt. Die thailändischen Truppen feuerten mit scharfer Munition und Tränengas direkt gegen die Demonstranten, bekannt als Rothemden, an einer Brücke in der Nähe des UN-Hauptquartiers, wobei sie mindestens einen am Arm verwundeten, berichtete ein Photograph von Reuters.

Armee feuert auf Demonstranten in Bangkok

4 Soldaten werden noch von den Rothemden als Geiseln genommen
6 wurden gefangen genommen, anscheinend 2 wieder freigelassen.

Demnach sind 4 noch in "Kriegsgefangenschaft". Ihnen wurden die Waffen
abgenommen, die nun von den Roten benutzt werden könnten.

Hubschrauber der Armee über Khao San Road: http://tweetphoto.com/17876826

KhaoSanRoad

Während die Redakteurin erklärt, dass die Kugel wohl aus dem Himmel "gefallen" wäre, als die Truppen in die Luft geschossen hatten, erklärt ein Blogger auf Facebook, dass die Kugel aus einem Hubschrauber abgefeuert worden wäre. (www.youtube.com/watch?v=SwP8-YFPY1k&feature=player_embedded)

Sicherheitskraefte mit scharfer Munition

Jetzt sollen die Panzer rollen…!
Hinter dem Demokratiedenkmal stehen angeblich die Panzer, diese sollen durch Pickups geblockt werden.

Ein thailändischer Soldat liegt auf dem Boden nach einem Zusammenstoß mit Anti-Regierungs-Demonstranten bei einer Kundgebung in Bangkok, Thailand Samstag, 10 April, 2010. Ein Krankenhaus, sagt mindestens 18 Menschen, darunter ein japanischer Journalist, bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften wurden in der thailändischen Hauptstadt getötet.
Ein thailändischer Soldat liegt auf dem Boden nach einem Zusammenstoß mit Anti-Regierungs-Demonstranten bei einer Kundgebung in Bangkok, Thailand Samstag, 10 April, 2010.



Ein Krankenhaus, sagt mindestens 18 Menschen, darunter ein japanischer Journalist, bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften wurden in der thailändischen Hauptstadt getötet.

Rothemden und Soldaten liefern sich Waffengefechte. Zuvor hatten die Demonstranten eine Bombe in eine Menge von Soldaten geworfen, bei der 20 Soldaten verletzt wurden.

The Nation: http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/10/politics/Soldiers-exchange-gunfires-with-red-shrits-protest-30126948.html

Auf der Facebook-Seite von UDD werden Bilder von verletzten und toten Demonstranten gezeigt, worauf der Antrag von Gelbhemden gestellt wurde, die Seite zu schließen.

Bilder vom Toten: http://thaienews.blogspot.com/…um=twitter

Tränengas


18 Tote und 834 Verletzte – Stand Sonntag 11.04.2010
Alles was in Thailand seit über einem Monat passiert, geschieht auf Grund des Militärcoups vom 19.09.2006 und der Tatsache, dass die Herrschenden des Landes keine Wahlen zulassen wollen. Zusätzlich zu 24 Haftbefehlen für Anführer der Rothemden wurden weitere 11 ausgestellt. Somit gibt es aktive Haftbefehle für 35 Anführer.

Tote auf beiden Seiten in Bangkok
Tote auf beiden Seiten!

Erbeutete Schutzausruestung
Erbeutete Schutzausruestung

Gerade aus dem Fernsehen: Fast alle Touristen in der Khao San Road haben ihre Sachen gepackt und sind abgereist.

Ueberraschender Weise wurden die Songkram Feierlichkeiten in der Khao San Road abgesagt http://www.bangkokpost.com/breakingnews/174362/khao-san-songkran-cancelled

19 Tote bestätigt die "Nation" unter Berufung auf die Bangkoker Stadtverwaltung 14 Zivilisten und 5 Soldaten. 825 Verletzte
http://www.nationmultimedia.com/home/BMA-medical-centre-revises-death-toll-to-19-30126993.html

Mit Knuepel und Katapullt …

… gegen Panzer und M16

Auch Moenche sind bei der Demo.

Ranger, nicht gerade begeistert uber das Foto.
Ranger, nicht gerade begeistert über das Foto.

Die heufigsten eingehende Suchanfragen:

Tagged with:

Filed under: BangkokDemonstration in BangkokVideos

Like this post? Subscribe to my RSS feed and get loads more!